Strömkarlen

songs from the north

Zur Startseite

aktuell

Samstag, 23. April 2016, 14:54

Aus gegebenem Anlass

Zeit für ein paar Worte zur sogenannten Flüchtlingskrise

Liebe Lands- und andere leute!

Angesichts der aus unserer Sicht übertrieben polarisierten und leider allzu häufig aggressiven Debatte zum Thema Flüchtlinge, haben wir uns in letzter Zeit immer wieder gefragt, was wir als Musiker beitragen können, um den vor Gewalt, Hunger oder Perspektivlosigkeit geflohenen Menschen das Ankommen und den Aufenthalt in unserem Land wenigstens ein bisschen zu erleichtern. Wenn uns schon die zeitlichen und wirtschaftlichen Ressourcen für tatkräftige oder materielle Hilfe fehlen, wollen wir wenigstens das, was wir gut und gerne machen, mit unseren Gästen teilen, nämlich unsere Musik.

Wir hoffen, so zumindest punktuell eine Verbesserung der ansonsten mancherorts zurückhaltend-abweisenden bis offen feindseligen Atmosphäre zu erreichen, im besten Fall den Menschen das Gefühl zu vermitteln, willkommen zu sein und ihnen (und uns selbst bzw. den Einheimischen!) in einem positiven Rahmen die Gelegenheit zur Begegnung zu geben. Sprich: wir wollen künftig verstärkt interessierte Bewohner nahegelegener Flüchtlingsunterkünfte zu unseren Konzerten einladen.

Es geht uns nicht darum, in die wenig hilfreiche Diskussion einzusteigen, ob es gut oder schlecht ist, dass Menschen hierher fliehen, oder wieviele kommen sollen. Aber wir sind davon überzeugt, dass es schlecht ist, keinen Kontakt zu den Neuankömmlingen zu haben. Und dass es gut und wertvoll ist, diese Menschen kennen zu lernen – wie es immer gut ist, Fremdes und Unbekanntes kennen zu lernen, besonders wenn man sich Sorgen macht oder Ängste hat, was ja ganz natürlich ist.

Wir hatten bereits bei zurückliegenden Konzerten mehrmals das Glück, Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern unter unseren Gästen begrüßen zu können, und haben das als Bereicherung und Chance für alle empfunden. Dabei kann gerade Musik ein wunderbares Medium sein, das jenseits sprachlicher und kultureller Barrieren Begegnung fördert und Menschen verbinden kann. Wir würden uns sehr freuen, Euch in dieser bescheidenen und durchaus eigennützigen Sache an unserer Seite zu wissen und wünschen uns allen gelungene Konzertabende mit frohen und spannenden Begegnungen – wie immer!

Herzliche Grüße,

Christina, Stefan und Guido

#REFUGEES WELCOME

#STRÖMKARLEN ON TOUR

#COME TOGETHER

P.S.: Schaut doch auch mal, was unsere Dresdner Kollegen von der Banda Comunale (Jetzt: Banda Internationale) für ein tolles und engagiertes Projekt mit geflüchteten Musikern gestartet haben:

Link >>