Strömkarlen

songs from the north

Zur Startseite

aktuell

Montag, 1. März 2021, 23:22

Guten Mutes in die Zukunft

Mit neuen Ideen in ein weiteres ungewisses Jahr

Lange habt Ihr nichts von uns gehört, weil es – zumindest was unser künstlerisches Tun betrifft – aus bekannten Gründen kaum etwas zu erzählen gab. (..und habt uns hoffentlich nicht vergessen ;-)

Das hat sich nun geändert:

Mit einem, wie wir finden, wirklich gelungenen Beitrag der Musikredakteurin Grit Friedrich bei der Sendung "Folk und Welt" des MDR Kultur (nachzuhören und -lesen hier ) erklären wir die Strömkarlen-Saison 21 für eröffnet.

Zwar verläuft die Konzertplanung erwartungsgemäß noch etwas zögerlich, doch gibt es – nicht nur aus der Not geboren – einen für uns ganz Neuen Ansatz: Schülerkonzerte im ländlichen Raum. In Kooperation mit den Kulturwerstätten Johanneshof in Hainichen/Bockendorf haben wir ein hygieneverträgliches Programm für Schulklassen entwickelt, denen wir neben unserer eigentlichen Musik auch deren Hintergründe nahebringen wollen, insbesondere solche Inhalte, die sich mit den Themen verschiedener Schulfächer verknüpfen lassen. Jeweils eine Woche im April und Mai ist dafür geplant. Wer sich dafür interessiert (schließlich erleben wir doch alle derzeit mehr oder weniger gelangweilte Schulkinder im Umfeld ;-) kann sich hier informieren:

Zu guter Letzt möchten wir Euch ermuntern, immer mal wieder nach unseren Terminen zu schauen, da es umständehalber immer zu kurzfristigen Änderungen kommen kann. Nach den Erfahrungen des letzten Sommers gilt das aber auch im positiven Sinn: In der warmen Jahreszeit rechnen wir mit relativ spontan organisierten Open-Air Konzerten (weil abstandsmäßig einfacher durchzuführen) verschiedenster Art. Vielleicht seid Ihr ja selber voller Tatendrang, habt einen schönen Hof oder kennt eine geeignete Location mit kulturell ausgehungerten, regen Betreibern? Für Ideen und Kontakte sind wir immer – und derzeit besonders – dankbar.

Bleibt nur noch, Euch trotz allem eine gute Zeit zu wünschen und auf dass wir uns ganz bald wiedersehen – schließlich ist Gesundheit mehr als die Abwesenheit von Infektionen.